move and balance bietet professionelle, systemische Beratung für Organisationen und Einzelpersonen an. Auf der Basis psychologischer Konzepte arbeiten wir als Consultants und Coaches am individuellen Bedarf ausgerichtet mit Menschen in ihren jeweiligen beruflichen Kontexten sowie branchenübergreifend mit unterschiedlichen Unternehmen, NGOs und Institutionen. Wir sind Ihre kompetenten Ansprechpartner, wenn es um gewünschte und notwendige Veränderungen, um Lernen, um Weiterentwicklung und um Wachstum geht. mehr dazu …

Inhaltliche Schwerpunkte unserer Arbeit sind die Unterstützung unserer Klienten in ihrer erfolgreichen Selbststeuerung innerhalb ihrer jeweiligen beruflichen Rollen. Insbesondere bei der Führung von Mitarbeitern werden Klienten mit Anforderungen konfrontiert, die Weiterentwicklung notwendig machen. Zur erfolgreichen Führungsarbeit gehört es neben weiteren Anforderungen vor allem, Mitarbeiter zu entwickeln, Kooperation zu befördern, Arbeitsteams zu Leistungsteams zu entwickeln, sowie die für gelingende Zusammenarbeit notwendigen Kommunikationsprozesse zu unterstützen. In den aktuellen Rahmenbedingungen einer globalisierten und zunehmend durch Digitalisierung geprägten Wirtschaft sind zudem ein guter, konstruktiver Umgang mit Veränderungsdynamiken sowie die lösungsorientierte Arbeit an herausfordernden Themen und Problemen in der Führung erfolgskritisch. Die Erweiterung von Perspektiven und Handlungsmöglichkeiten sowie das Erkennen und Nutzen der im jeweiligen Kontext zur Verfügung stehenden Ressourcen ist für die erfolgreiche Führungsarbeit von entscheidender Bedeutung. Wir begleiten sie als Reflexions- und Sparringspartner dabei, sich in der von Ihnen gewünschten Weise weiter zu entwickeln sowie sinnvolle und hilfreiche Lösungen für ihre Anliegen und Themen zu finden.

Seit mehr als 15 Jahren repräsentiert unser Firmenname „move and balance“ unsere Idee von Veränderung, Lernen und Integration:

Wenn sich um uns herum die Welt wandelt, sind wir alle von Veränderungen betroffen. Wir müssen uns in unseren jeweiligen Rahmenbedingungen mit diesen Veränderungen auseinandersetzen. Wenn wir Neues lernen wollen, müssen wir uns bewegen.  Da, wo im Sinne der Existenzsicherung Weiterentwicklung und Wachstum notwendig werden, sind wir gefordert, uns auf beste Weise auf Neues einzulassen und auch anzupassen. Eventuell geht es auch darum, sich sinnvoll abzugrenzen. Stets bedeutet Veränderung jedoch, sich mit dem Neuem auseinanderzusetzen, zu entscheiden, ob und wie wir uns darauf einlassen wollen und was wir dann dazu lernen müssen. Wir verlassen damit unseren Wohlfühlbereich, unsere so genannte Komfortzone. Durch neues Wissen und neue Erfahrungen verändern sich unsere Perspektiven und wir erweitern damit unseren Horizont. Ein gelingender Umgang mit Herausforderungen und das damit verbundene Lernen vergrößern und verbreitern unser jeweiliges Spektrum an Kompetenzen. Lernprozesse bewirken durch den Verlust von Vertrautem und Gewohntem häufig, zumindest vorübergehend, eine ungewohnte und oft als unangenehm erlebte Unsicherheit, auch mitunter eine gefühlte Imbalance. Wir gewinnen unsere Balance, unsere Sicherheit und unser Selbstvertrauen zurück, wenn es uns gelingt, neu Gelerntes zu integrieren. Deshalb steht „move and balance“ für Veränderung und Lernen und im Ergebnis für Entwicklung, Wachstum und Reifung. Das bezieht sich sowohl auf Einzelpersonen, als auch auf Teams und ganze Organisationen.

Wir greifen in der Zusammenarbeit mit unserer Kunden diejenigen Anliegen und Themen auf, die von ihnen als wesentlich und erfolgskritisch für ihre Geschäftsentwicklung betrachtet werden. Das sind häufig Themen, die im Sinne des Geschäftserfolges bereits als verbesserungswürdig erkannt wurden. Es können aber auch Themen sein, die mit dem Blick in die nahe und fernere Zukunft, also mit einer strategischen Perspektive als kritisch und zu optimieren eingeschätzt werden.

Einige Beispiele für Themen und Anlässe, zu denen wir unterstützen:

  • Der Aufbau eines gemeinsamen Führungsverständnisses sowie einer darauf aufbauenden, belastbaren und tragenden Führungskultur
  • Die daran ausgerichtete, hierarchieübergreifende, nachhaltige Qualifizierung der verantwortlichen Führungskräfte
  • Die Entwicklung arbeitsfähiger, kooperativer, erfolgreicher, leistungsstarker und synergetischer Arbeitsteams
  • Die Konzeption und Umsetzung notwendiger Veränderungsprojekte zur Erreichung erfolgsrelevanter Veränderungsziele
  • Die Begleitung der notwendigen Integrationsprozesse bei der Um- oder Neubesetzung wesentlicher, erfolgskritischer Schlüsselpositionen
  • Die Konzeption und Etablierung kontinuierlicher Qualitätsoptimierungen durch funktionierende Verankerung der Qualitätsarbeit in der Organisation, z.B. ein kontinuierlicher Verbesserungsprozess (KVP), ein modernes betriebliches Vorschlagswesen
  • Die Konzeption und Umsetzung bedarfsgerechter und passender Qualifizierungen zu wesentlichen, erfolgskritischen Themen und Kompetenzen, z.B. Führung, Selbstmanagement, Kommunikation, Moderation, Konfliktmanagement
  • Die Unterstützung und Begleitung von Informations- und Kommunikationsprozessen im Unternehmen, z.B. in Meetings, in Workshops, in Großgruppenveranstaltungen oder bei Mitarbeiterbefragungen
  • Die lösungsorientierte Thematisierung sowie Bearbeitung von Konflikten und anderen Problemlagen in Unternehmen

Wir unterstützen Menschen darin, sich als Persönlichkeiten zu reflektieren sowie die eigenen Potenziale mit den dazu gehörenden Stärken und Fähigkeiten zu erkennen, einzusetzen und zu nutzen. Es geht darum, Potenziale nicht nur zu erkennen, sondern sie gezielt weiter zu entwickeln sowie die vorhandene Stärken und Kompetenzen gezielt weiter auszubauen.

Wir schauen auf Notwendiges und Wesentliches für einzelne und für alle im Sinne des Ganzen und des Unternehmenserfolges. Es geht darum, Menschen wertschätzend zu integrieren, sie mit ihren Beiträgen wahrzunehmen sowie sie in ihren Rollen und Funktionen gezielt zu stärken.

Wir unterstützen und verstärken gezielt produktive Dynamiken sowie gelingende Kooperation in Teams. Es geht darum, wertschätzendes, kollegiales Miteinander und zielorientierte Performance zu fördern, Teamreifung zu beschleunigen sowie gute, verantwortungsvolle Zusammenarbeit systematisch zu verstärken.

Wir entwickeln mit unseren Kunden Konzepte und Umsetzungsstrategien für gelingende Veränderungs- und Reorganisationsprozesse. Es geht darum, den Wandel als Begleitphänomen unserer Zeit zu akzeptieren sowie Geschäftsprozesse und Kollaboration vorausschauend, klug und erfolgreich zu gestalten, um damit nachhaltigen Geschäftserfolg zu sichern.

Wir beachten systemische Wechselwirkungen, identifizieren und nutzen gezielt vorhandene Ressourcen und arbeiten mit Ihnen an Lösungen. Es geht darum, systemisch zu denken und zu arbeiten, somit Wechselwirkungen zu erkennen, vorhandene Ressourcen zu nutzen und zu verbessern sowie Lösungen zu fokussieren.

Wir arbeiten mit modernen Konzepten und qualitativ hochwertigen Instrumenten, um persönliche und kulturelle Passung zu optimieren. Es geht darum, in Organisationskulturen und bei den handelnden Personen Unterschiedlichkeiten zu erkennen, zu begreifen, zu integrieren und als Schlüssel für High Performance und gutes Miteinander zu nutzen.

Seit 2013 ist die move and balance GmbH als strategische Partnerin auch mit der Lumina Learning LLP, Camberley, GB, verbunden. Lumina Learning spezialisiert sich seit mehr als 10 Jahren auf die Entwicklung und Anwendung hochwertiger psychometrischer Instrumente.

Eine enge Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern, u.a. der University of Westminster, stellt die wissenschaftlich gesicherte Güte der Instrumente sicher. Management und Führung von Lumina Learning stehen mit langjährigem fachspezifischem Know How und intensiven Praxiserfahrungen, sowohl im Umfeld der Psychometrie als auch im Management von Unternehmen, für die hohe Qualität der Instrumente. Als Partner von Lumina Learning haben wir Zugang zu den qualitativ hochwertigen Standardtools für Persönlichkeit, Führung, Vertrieb und Kultur sowie zu den maßgeschneiderten Tools für Unternehmen, die entsprechend dem jeweiligen Bedarf im Rahmen der Organisations-und Personalentwicklung eingesetzt werden können. Cultural Due Diligence ist zusätzlich ein innovativer Ansatz zur Vorbereitung und Begleitung von Unternehmensfusionen. move and balance führt in diesem Zusammenhang Projekte und Beratungen und auch Zertifizierungen für Lumina Learning Produkte im deutschsprachigen Raum durch.

Das sagen Kunden und Kooperationspartner über uns

  • „Beide sind alleine für sich genommen sehr gute Berater und Coaches, zusammen sind sie aber noch viel stärker und sie ergänzen sich sehr gut… das bedeutet tatsächlich Synergie… das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“
  • „Mathis und Regine Martin arbeiten ernsthaft und unaufgeregt zusammen und verfolgen dabei mit spürbarer Freude und auch mit Leidenschaft die notwenigen Themen, wobei ganz klar „Persönlichkeit“ und „der gute Umgang mit Unterschiedlichkeit“ mit im Fokus stehen“.
  • „move and balance“ passt als Firmenname wirklich sehr gut zu den Beiden. Regine steht eher für das „move“, Mathis für „balance“ und die beiden stehen auch sehr persönlich für ihre professionellen Themen, das macht sie für mich greifbar und glaubwürdig“.
  • „Wir haben selbst erlebt, wie kompromisslos Regine und Mathis Martin sind, wenn es um ethische Fragen geht. Das ist ihnen wirklich sehr wichtig und wenn jemand für das Thema „Nicht-Leugnung“ steht, dann die Beiden. Das ist bei uns im Unternehmen inzwischen ein sehr vertrauter Begriff…“
  • „Mathis ist eher „schnörkellos“ und „auf den Punkt“, Regine kann sehr lebendig, begeisternd und mitreißend sein. Er steht ganz besonders für Ruhe, Besonnenheit und Gelassenheit, sie für Lebendigkeit und Engagement. Beide sind ausgesprochen authentisch.“
  • „Beiden, Regine und Mathis Martin, gelingt es auf ihre jeweils eigene Art und Weise, gute Kontakte aufzubauen und dabei Vertrauenswürdigkeit und Verlässlichkeit entstehen zu lassen. Das ist wirklich sehr angenehm in der Zusammenarbeit.“
  • „Regine und Mathis leben beide das, wofür sie auch inhaltlich stehen… die Überbrückung und Integration von Unterschiedlichkeit, die gelingende Selbststeuerung, die wirklich gute Kooperation, das Lernen aus Fehlern und Scheitern, das Annehmen von wichtigen Entwicklungsthemen…“
  • „Regine ist im Zusammenspiel der Beiden eher der kreative, vor Ideen manchmal sprühende Teil, Mathis‘ Stärke ist zu ordnen, zu reduzieren, die Dinge auf den Punkt zu bringen und aus den Ideen eine klare, übersichtliche Struktur zu entwickeln.“
  • „Beide sind alleine für sich genommen sehr gute Berater und Coaches, zusammen sind sie aber noch viel stärker und sie ergänzen sich sehr gut… das bedeutet tatsächlich Synergie… das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“
  • „Mathis und Regine Martin arbeiten ernsthaft und unaufgeregt zusammen und verfolgen dabei mit spürbarer Freude und auch mit Leidenschaft die notwenigen Themen, wobei ganz klar „Persönlichkeit“ und „der gute Umgang mit Unterschiedlichkeit“ mit im Fokus stehen“.

#Coach #Consultant #Moderatorin #Trainerin

Regine Martin ist eine erfahrene Senior-Beraterin, die seit mehr als 25 Jahren erfolgreich im professionellen Umfeld der Personal- und Organisationsentwicklung von Unternehmen und Organisationen arbeitet. Damit hat sie auch 25 Jahre Professionalisierungsgeschichte in einem sich schnell und anspruchsvoll entwickelnden und deutlich internationalisierenden Arbeitsumfeld erlebt und für sich integriert. Das hat sie geprägt und bereichert. Der Fokus ihrer Arbeit richtet sich heute u.a. auf die Nutzen stiftende Beratung von KMUs des Mittelstandes im DACH-Raum, die Dienstleistungen im Rahmen der Personal- und Organisationsentwicklung für ihre Personalabteilungen einkaufen oder outsourcen wollen. Ihre thematischen Schwerpunkte sind: Konzeption und Implementierung von sinnvollen Maßnahmen der Personalentwicklung im Sinne eines gezielten Talent Managements, Optimierung von organisatorischen Strukturen und Prozessen, Gestaltung und Umsetzung sinnvoller Veränderungsprozesse, Führungsqualifizierungen, Aufbau und Erhaltung von High-Performance-Teams und Coaching in unterschiedlichsten Zusammenhängen. Die Begleitung von Lernen und Weiterentwicklung von Menschen in Organisationen und von Organisationen als Ganzes ist der rote Faden ihrer Arbeit. mehr zu Regines beruflicher Biographie …

Seit mehr als 25 Jahren arbeitet Regine Martin im Umfeld der Personal- und Organisationsentwicklung von Unternehmen und Organisationen. Nach den prägenden Jahren als angestellte Beraterin in zwei Beratungsunternehmen, ist sie seit 15 Jahren als Gründerin von move and balance gemeinsam mit ihrem Partner Mathis Martin und weiteren Kooperationspartnern selbständig tätig. Sie hatte die Chance, die für diesen Arbeitsbereich entscheidenden innovativen Entwicklungen dieser gesamten Zeitspanne persönlich zu erleben und in ihr Denken, ihre Haltungen und ihre Arbeitsweisen integrieren können. Von den ersten Beschäftigungen mit Kybernetik während des Studiums bis zur konkreten Anwendung systemischer Ansätze, Formate und Vorgehensweisen in ihrer Arbeit als Coach und Beraterin hatte sie die Möglichkeit, ein Viertel Jahrhundert innovativer Weiterentwicklung in ihrem professionellen Kontext nicht nur zu erleben, sondern sie Teil ihrer eigenen professionellen Kompetenz werden zu lassen. Durch ihre berufsbegleitenden und qualitativ hochwertigen Qualifizierungen konnte sie ihre Professionalisierung kontinuierlich weiter ausbauen.

Die Arbeit in Projekten in sehr unterschiedlichen Organisationen und Unternehmen sowie innerhalb eines breiten Spektrums von Branchen, hat dazu beigetragen, ihren fachlichen und beraterischen Horizont zu erweitern, Perspektiven zu öffnen sowie über fachliche und branchentypische Tellerränder hinauszuschauen. Bei all den spezifischen und Anliegen bezogenen Themen, die ihr in ihren Projekten begegneten, hat sie immer auch das große Bild, die sich wiederholenden Muster, die personen- und organisationstypischen Themen, die sich in ähnlicher Weise immer wieder zeigenden Konflikt- und Problemlagen der Klienten und Unternehmen wahrgenommen und daraus gelernt.

Konsequent lösungsorientiertes Denken und Handeln, unbedingte Wertschätzung jedes einzelnen Klienten in seiner einzigartigen Individualität, eine klare Ressourcenorientierung und eine bewusste Perspektive auf das „Sowohl-als-Auch“ sind kennzeichnend für die aus diesen Erfahrungen erwachsene Arbeitshaltung. Für Regine Martin ist das Maß für die Qualität ihrer Arbeit der Nutzen, der daraus entsteht. Dieser Nutzen kann konkret messbar sein oder auch individuell erlebt werden. Stets geht es ihr darum, auf die Frage: „Ist es nun anders, ist ein Unterschied zu vorher spürbar, erlebbar oder messbar?“ ein deutliches „Ja“ hören zu dürfen. Und auf die sich anschließende Frage: „Ist es schlechter, gleich oder besser?“ zu hören: „es ist deutlich besser!“. Unterschiede zu bewirken, die für die Klienten wiederum einen erwünschten Unterschied bedeuten, spürbaren und erkennbaren Nutzen zu stiften, das war stets und ist auch zukünftig die Quelle ihrer Motivation für ihr berufliches Engagement.

Mit ihrem bewussten Wechsel in die Leitung der Personal- und Organisationsentwicklung einer Tochterbank der HVB in München, ergriff Regine Martin die Möglichkeit, nicht nur die Perspektive, sondern auch den Verantwortungshorizont zu wechseln. Von der Qualifizierung von Führungskräften und Managern in die Verantwortung als Führungskraft und Managerin. Aus der Situation einer Geführten in die Verantwortung einer Führenden. Von der Beratung in das konkrete Gestalten, Entscheiden und Umsetzen. Eine kostbare Erfahrung, die letztlich zur Entscheidung führte, sich den Wunsch nach Selbständigkeit zu erfüllen und ein eigenes kleines Unternehmen zu gründen.

Aufeinander aufbauende und miteinander verbundene Projekte kennzeichnen häufig Regine Martins Arbeit in Unternehmen. Der Blick auf systemische Zusammenhänge und Wechselwirkungen verlangt nicht selten, dass aus einem singulär gedachter Auftrag wie z.B. die Führungsqualifizierung einer Gruppe von Führungskräften in einer Organisation, letztlich ein Projekt wird, dass die Kompetenzen aller Führungskräfte hierarchieübergreifend auf den Prüfstand stellt. Der Auftrag eines Geschäftsführungsteams, Konflikte im Unternehmen aufzugreifen und sie mit den Beteiligten zusammen zu lösen, kann dazu führen, dass auch die bisher nicht gesehenen Konflikte im Team der Geschäftsleitung thematisiert werden. Der Auftrag, ein Kommunikationstraining zu konzipieren und umzusetzen, kann dazu führen, dass Kommunikationsprozesse und Kommunikationsmuster in einer Organisation in den Fokus der Aufmerksamkeit geraten und als verbesserungswürdig erkannt werden. Aufträge und Anliegen können sich also verändern und erweitern, wenn der Blick auf Wechselwirkungen und systemische Zusammenhänge gerichtet wird. Regine Martin ist es wichtig, mit einer Haltung der Nicht-Leugnung und des unvoreingenommenen „Nicht-Besser-Wissens“ in Beratungsprojekte zu gehen, um gemeinsam mit den Auftraggebern die Aufmerksamkeit auf diejenigen Themen richten zu können, deren lösungsorientierte Bearbeitung den gewünschten Nutzen stiften und den ersehnten Unterschied zum „besser“ ausmachen können.

Die wesentlichen Themen, in denen Regine Martin arbeitet sind die Qualifizierung von Führungskräften und Managern, die Unterstützung von Teams in ihrer Entwicklung und Reifung zu High-Performance-Teams, die Begleitung von anspruchsvollen Veränderungsprojekten, die Beratung und Begleitung Einzelner als Coach im Sinne ihrer Performance in anspruchsvollen beruflichen Rollen und Funktionen innerhalb ihrer Organisation. Qualifizierungsmaßnahmen gestaltet sie auf der Basis ihrer langjährigen Erfahrungen konsequent nicht nach Standards oder nach dem „Gießkannenprinzip“, sondern stattdessen, auch in der Arbeit mit Gruppen, persönlichkeitsgerecht, bedarfsbezogen und orientiert an den individuellen Lern- und Entwicklungsthemen. In ihrer Qualifizierungsarbeit ist es ihr wichtig, deutliche Impulse zu setzen, Anregungen zu geben und Materialien zur Verfügung zu stellen aber dabei den Lernenden nicht die Verantwortung für ihren eigenen Lernprozess abzunehmen. Pragmatismus und Nachhaltigkeit sind Schlüsselbegriffe für Ihre Arbeit. Zu ihren Lieblingsprojekten gehören Projekte mit kleineren und mittelgroßen Unternehmen des Mittelstandes (KMU), bei denen sie im direkten Kontakt mit Managern und Entscheidern an diejenigen Themen herangehen und sie begleiten kann, deren Bearbeitung das Unternehmen deutlich voranbringen und deren Lösung den gewünschten Unterschied bewirken.

Für Regine Martin ist die bewusste, nicht leugnende Wahrnehmung individueller Wirklichkeiten und ein realitätsangemessener Zugang zu den jeweils drängenden Problemen und Anliegen eine wichtige Basis für Lösungen. Ihre Überzeugung basiert auf den Prinzipien des radikalen Konstruktivismus: wir alle erleben unsere ganz eigene, individuell unterschiedliche Wirklichkeit. Gelingende Kommunikation bedeutet, sich genau darüber auszutauschen und zu verständigen. Wichtig ist deshalb eine Haltung, die darauf aufbaut, „dass meine Wirklichkeit eine andere ist als Deine“ und auch, dass Absichten und Wirkungen sehr unterschiedlich voneinander sein können.

Was Kunden über Regine Martin sagen

  • „Regine Martin mag es nicht so gern aber sie ist eine wirklich sehr gute Troubleshooterin, die schon manchen Knoten aufgedröselt hat. Sie findet es manchmal anstrengend und wünscht sich mehr Standardaufträge, wir finden es gut so.“
  • „Regine Martin ist grundehrlich. Sie bleibt selbst dann bei ihrer Ehrlichkeit, wenn es nicht einfach  ist oder für sie selbst sogar unangenehm werden kann. Insofern ist sie ausgesprochen mutig und nimmt im Sinne des von ihr angestrebten Nutzens manchmal auch bewusst Risiken in Kauf.“
  • „Regine Martin kommuniziert konsequent auf Augenhöhe. Sie macht sich nicht klein und überhöht sich nicht und das wünscht sie sich auch von ihrem Gegenüber nicht. Man spürt, dass ihr neben einem egalitäres Miteinander und Kooperation im besten Sinne gegenseitiger Respekt sehr wichtig ist.“
  • „Sie ist sehr selbstverständlich wertschätzend im Umgang mit Menschen und hat dabei einen guten Blick für vorhandene Stärken. Man hat im Kontakt mit ihr oft das Gefühl, als würde man ein Stückchen wachsen.“
  • „Ich habe erlebt, wie sie mit mir in einer Gruppe ein „inneres Team“ aufgestellt hat und zu meinem eigenen Erstaunen habe ich mich nicht einen Moment vorgeführt oder unsicher gefühlt. Sie hat mir ein starkes Gefühl von Achtsamkeit, Geborgenheit und Vertrauen vermittelt und so war es für mich auch. Sehr hilfreich und eine sehr gute Erfahrung.“
  • „Regine Martin hat in unserem (mittelständischen) Unternehmen in drei Monaten so viel bewegt, wie andere in den Jahren davor nicht. Das war nicht schmerzlos, im Gegenteil… aber immer wertschätzend, immer konstruktiv, immer an Lösungen orientiert und es hat uns viel Zuversicht und Hoffnung gegeben. Wir sind viele Schritte mit ihr nach vorne gegangen und der Weg ist nicht zu Ende.“
  • „Wir haben in der Vorstandsrunde mit ihr an unserem Außenauftritt gearbeitet. Ich fand das Feedback von ihr im Prozess erstaunlich. Mir kam so vor, als würde sie mir ein wenig mit einem Stein auf den Kopf hauen aber der Stein war vorher in Watte eingepackt und mit einem netten Geschenkpapier versehen worden… ein Schleifchen war auch dran. Es hat nicht weh getan aber den Stein konnte ich spüren…“
  •  „Unsere Kundenbeziehung hat mehr als 20 Jahre gehalten, jetzt bin ich im Ruhestand und wir treffen uns immer noch manchmal auf einen Kaffee oder ein Glas Wein, wenn ich gerade mal in Potsdam bin. Da ist eine sehr loyale, tragfähige, vertrauensvolle Beziehung entstanden.“
  • „Regine kann das erstaunlich gut, ziemlich klar konfrontieren, dabei wertschätzend bleiben und konstruktive Vorschläge machen. Sie ist ziemlich mutig und aufrichtig… und manchmal durchaus auch zäh…„
    „Sie arbeitet wirklich sehr im Prozess, beteiligend, an der Gruppe orientiert aber ohne das Ziel aus den Augen zu verlieren. Ich bin immer wieder platt, wenn dann zum Schluss die Punktlandung kommt.“
  • „Regine Martin mag es nicht so gern aber sie ist eine wirklich sehr gute Troubleshooterin, die schon manchen Knoten aufgedröselt hat. Sie findet es manchmal anstrengend und wünscht sich mehr Standardaufträge, wir finden es gut so.“
  • „Regine Martin ist grundehrlich. Sie bleibt selbst dann bei ihrer Ehrlichkeit, wenn es nicht einfach  ist oder für sie selbst sogar unangenehm werden kann. Insofern ist sie ausgesprochen mutig und nimmt im Sinne des von ihr angestrebten Nutzens manchmal auch bewusst Risiken in Kauf.“

#Coach #Consultant #Moderator #Trainer

Mathis Martin ist als Consultant und in seinem Arbeitsbereich als Berater in mehrfacher Hinsicht auf der Höhe der Zeit. Als 1974 geborener Psychologe mit Studium in den USA und langjährigen, breiten Erfahrungen im Business, hat er sowohl einen hervorragenden Zugang zu Unternehmen des Mittelstandes als auch Projekterfahrungen in großen internationalen Konzernen. Seine professionelle Basis als systemisch ausgerichteter psychologischer Berater mit viel Change Erfahrung verbindet sich auf beste Weise mit einer hohen Affinität zur IT-Welt und die dafür notwendigen Kompetenzen. Seine Verbundenheit zur IT und damit zur digitalen Welt ergibt zusammen mit seinen professionellen Beratungskompetenzen, seiner unaufgeregten, gewinnenden Wirkung und der Selbstverständlichkeit, englischsprachig zu arbeiten, eine außergewöhnlichen Melange von Kompetenzen. Nicht zufällig wird er immer wieder eingebunden in Change Projekte im IT-Umfeld. Er ist mit seinem Alter, seiner Persönlichkeit und seinen Kompetenzen der geübte Grenzgänger und ideale Brückenbauer zwischen scheinbar gegensätzlichen Welten. Es ist sein großes Thema, das „Sowohl-als-Auch“ mit Leben zu füllen und Gegensätzliches miteinander zu verbinden. Ihn reizt das, was oft wie unverbunden nebeneinander oder sich gegenüber steht, auf sinnvolle und gute Weise miteinander in Kontakt und in Verbindung zu bringen: die analoge mit der digitalen Welt, die „digital Natives“ mit den „digital Immigrants“ und den „analogen Emigranten“, die Jungen und die Älteren, die Menschen an der Basis von Organisationen mit den Hierarchen, die Vertriebsleute mit den Produktentwicklern und den Produktionsverantwortlichen. mehr zu Mathis‘ beruflicher Biographie …

Seit 15 Jahren ist Mathis Martin als selbständiger Berater und als Partner von Regine Martin bei move and balance aktiv. In dieser Zeit hat er seine Erfahrungen im Arbeitsumfeld Coaching, Qualifizierung, Personal- und Organisationsentwicklung sowie Beratungen im Kontext von Change-Projekten umfassend erweitert und vertieft. Er hat in unterschiedlichsten Projekten Klienten in einer Vielfalt von Organisationen und Branchen mit seiner Arbeit unterstützt. Eine ihm sehr wesentliche Haltung im Umgang mit den Anliegen und Aufträgen von Klienten ist, Menschen unbedingt wertschätzend zu begegnen und bewusst in Ihrer Einzigartigkeit zu ermutigen und zu stärken. Es ist ihm deshalb sehr wichtig, seine Klienten dabei zu unterstützen, mit ihren Erfahrungen und spezifischen Kompetenzen im Rahmen ihrer professionellen Rollen, ihrer Funktionen und in ihren Verantwortungsbereichen wertvolle Beiträge zu leisten sowie sie in der Wirksamkeit ihrer vorhandenen Handlungs- und Lösungskompetenzen zu bestätigen. In seiner Erfahrung erfordern nachhaltige Spitzenleistungen, insbesondere in Management- und Führungspositionen, ein großes Maß an Selbstkenntnis und damit Selbstbewusstsein sowie exzellente Fähigkeiten in der eigenen Selbststeuerung und auch im Umgang mit anderen Menschen. In diesem Zusammenhang richtet er seine Aufmerksamkeit sehr selbstverständlich auf drei wesentliche, erfolgsrelevante Themen für beruflichen und persönlichen Erfolg: auf die persönlichen Verhaltenspräferenzen, auf die persönlichen Motive und auf die persönlichen Kompetenzen. Das Thema Persönlichkeit mit all den für den individuellen Erfolg verbundenen Facetten hat für ihn in seiner Arbeit mit Menschen eine große Bedeutung und einen hohen Stellenwert zusammen mit einer großen Breite an vorwiegend systemischen Betrachtungsweisen und Methoden. Auch er bevorzugt, insbesondere bei der Annäherung an das Thema Persönlichkeit, eine Haltung des „Sowohl-als-Auch“ in Abgrenzung zu einem „Entweder-Oder“. Er lehnt Etikettierungen und Klischees in diesem Zusammenhang ab und bevorzugt dagegen hochwertige und fachlich anspruchsvolle Konzepte und methodische Ideen, die der Komplexität und Ambiguität unserer Wirklichkeiten eher gerecht werden können.

Mit Projekten in Organisationen im Umfeld der Softwareentwicklung und der IT-Industrie, hat Mathis Martin sich umfassendes Know-How und Expertise zu unterschiedlichen Möglichkeiten und Verfahren erworben, wie Arbeitsprozesse im Zusammenspiel mit sich schnell weiter entwickelnden, anspruchsvollen Themen in dynamischen und komplexen Umfeldern organisiert und sinnvoll gestaltet werden können. Er hat schon sehr früh in dem manchmal aufgeregten und anregenden Umfeld rund um neue, agile Ansätze und Annäherungen an zeitgemäßere Arbeits- und Organisationsmethoden mitgewirkt und mitgestaltet. Auch deshalb ist sein Bewusstsein darüber geschärft und sehr wach, wie anspruchsvoll und herausfordernd diese Vorgehensweisen, sowohl für die Organisationen als auch für die betroffenen Menschen, sein können. Seine konsequente Orientierung auf vorhandene Ressourcen und seine auf Lösungen ausgerichtete Aufmerksamkeit sind zentral und wesentlich für seine ausgeprägten Fähigkeiten, sowohl effektive Zusammenarbeit in Teams als auch Hochleistungen von Einzelnen in ihren individuellen professionellen Rollen zu fördern. Mathis bevorzugte Vorgehensweise ist am Bedarf der Klienten orientiert, systemisch auf Wechselwirkungen und Ressourcen ausgerichtet sowie iterativ-evaluierend.

Was Kunden über Mathis Martin sagen

  • „Man sollte Mathis Martin nicht unterschätzen, denn er hat einen ordentlichen Biss. Allerdings nutzt er diesen Biss nur, wenn alle anderen Wege nicht zum Ziel führen. Wenn er allerdings zubeißt hält er fest bis das Ding geklärt ist.“
  •  „Was wirklich einen Unterschied macht, ist Mathis‘ konzeptionelle Stärke, vor allem seine ausgeprägte Fähigkeit, in all der Komplexität von Themen, Interaktionen, Kommunikationen und Arbeitsprozessen Muster und sinnvolle Strukturen zu erkennen. Es gelingt ihm immer wieder sehr gut, genau das herauszuarbeiten, was relevant und essentiell ist, vor allem und gerade in sehr anspruchsvollen, komplexen Situationen.“
  • „Was uns wirklich weitergeholfen hat, war Mathis‘ Fähigkeit, seine Ansätze und Methoden ganz auf unsere aktuellen Bedürfnisse abzustimmen und anzupassen. Das hat uns wirklich sehr gut darin unterstützt, relevante Lösungen und umsetzbare Arbeitsschritte zu finden, zu definieren und sie dann auch zu implementieren.“
  • „Mathis hat eine ganz spezielle und angenehme Art, Probleme klar und gleichzeitig sehr wertschätzend anzusprechen.“
  • „Seine Offenheit und sein unkonventionelles Denken hatten eine sehr ermutigende Wirkung auf mich. Sie haben mein Selbstvertrauen enorm unterstützt und meinen Mut befördert, mich viel sichtbarer zu machen.“
  • „Gib Mathis einen Riesenhaufen ungeordneter aber kreativer und möglicherweise brillanter Ideen und er wird Dir nach erstaunlich kurzer Zeit einen guten Vorschlag unterbreiten, wie man daraus tatsächlich einen systematischen, sinnvollen und strukturierten Ansatz für ein brandneues Konzept machen kann.“
  • „Mathis lässt sich in seiner wertschätzenden Grundhaltung nicht beirren, auch nicht von Menschen, die sich eigenartig oder provokativ verhalten. Er verfügt über eine erstaunliche innere Ruhe und Stabilität und wir haben noch nie erlebt, dass er seine Contenance verliert.“
  • „Wenn Situationen tough und rough werden, wird Mathis ruhig und besonnen. Wenn andere beginnen irrational und laut zu werden wird er eher leise und kann klar weiterdenken.“
    „Man sollte Mathis Martin nicht unterschätzen, denn er hat einen ordentlichen Biss. Allerdings nutzt er diesen Biss nur, wenn alle anderen Wege nicht zum Ziel führen. Wenn er allerdings zubeißt hält er fest bis das Ding geklärt ist.“
  • „Was wirklich einen Unterschied macht, ist Mathis‘ konzeptionelle Stärke, vor allem seine ausgeprägte Fähigkeit, in all der Komplexität von Themen, Interaktionen, Kommunikationen und Arbeitsprozessen Muster und sinnvolle Strukturen zu erkennen. Es gelingt ihm immer wieder sehr gut, genau das herauszuarbeiten, was relevant und essentiell ist, vor allem und gerade in sehr anspruchsvollen, komplexen Situationen.“